Hundehaftpflicht

Tiere im Fruehjahr was ist zu tun?

large_Fotolia_53059139_XS.jpgEndlich wir es draußen wieder wärmer und der Frühling hält langsam Einzug. Doch nicht nur wir Menschen freuen uns darauf, sondern vielmehr auch unsere Tiere wie Hunde und Pferde. Doch dies kann auch zu einigen Nebenwirkungen führen, gerade wenn dann die ersten Frühlingsgefühle bei unseren Freunden ausbrechen. Gerade dann sollte jeder Besitzer besonders vorsichtig sein, denn dann kann ein sonst folgsames Tier einmal Vergessen, das es ein eigentlich gehorsam sein sollte.

Hunde und der Fellwechsel

Doch zu dem Frühlingsgefühl kommt dann noch der Fellwechsel, der dann nicht nur für das Tier unangenehm ist, sondern auch für den Menschen. Gerade bei Hunden mit langen Haaren kann dies wahre Fellknäuel in der Wohnung bedeuten und der Hund kratzt sich ständig. Hier kann der Besitzer ganz einfach zur Bürste greifen und dem Hund beim Fellwechsel helfen. Dann bleiben auch die lästigen Nebenwirkungen, wie das die Wohnung voller Haare sind, aus. Allerdings freuen sich nicht nur Hunde, sondern auch Pferde auf den Frühling. Denn endlich kann es wieder aus in die freie Natur gehen. Aber hier sollte doch auf einiges geachtet werden, gerade wer gerne im Wald unterwegs ist. Hunde müssen dann angeleint bleiben, denn auch Waldbewohner lieben den Frühling. Dies haben gerade in dieser Zeit ihre Jungen und das kann den Jagdtrieb schon enorm anspornen. Aber bei Wildschweinen ziehen Hunde immer den kürzeren und Jäger sind auch unterwegs.

Ideal Versicherung

Versicherungsleistungen für die ältere Generation

Die Ideal Versicherung versichert ausschließlich ältere Menschen. Ihre Leistungen umfassen Pflegeversicherungen, Pflegeschutzversicherungen, Sterbegeld- und Bestattungsversicherungen, Haftpflichtversicherungen, Rechtsschutzversicherungen sowie Rentenversicherungen und Produkte zur Vermögensbildung. Die Versicherung hat ihren Hauptsitz in Berlin.

Für alle Hundehalter wichtig: eine Hundehalterhaftpflicht

Wenn Hunde die Welt entdecken, kann schnell ein Malheur passieren. Etwa wenn Pudel Paul beim Gassigehen den teuren Pelzmantel einer Passantin zerfetzt oder bei der Verfolgung einer Katze gar einen Verkehrsunfall verursacht. Für solche Personen- und Sachschäden haftet in Deutschland gemäß § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuches grundsätzlich der Tierhalter. In der Regel wird der Schaden, der durch Hunde entsteht, nicht durch die herkömmliche Privathaftpflichtversicherung des Halters abgedeckt. Deswegen wird "Herrchen" im Schadensfall direkt zur Kasse gebeten.

Neuerungen bei Ergo

Ab dem 01. Juli 2012 wird die Ergo für alle neu abgeschlossenen Lebensversicherungen den Garantiezins abschaffen. Schuld ist das Zinstief an den Märkten, auf Grund dessen man keine festen Zusagen über eine garantierte Verzinsung einer Lebensversicherung mehr machen kann. So wird ab Juli nur noch zugesichert dass am Ende die eingezahlten Beiträge erstattet werden. Flexibler gestaltet werden soll aber die Möglichkeit mit Aktien am Kapitalmarkt zu profitieren. Auch andere Versicherer werden bald aus denselben Gründen nachziehen.

Hundehalterhaftpflicht