s

Saisonkennzeichen fuer alle Fahrzeuge

large_Fotolia_60551348_XS.jpgSaisonkennzeichen sind für alle Menschen geeignet, die ein Fahrzeug nur in einem bestimmten Zeitraum im Jahr nutzen wollen. Besonders beliebt ist diese Art von Kennzeichen daher für Wohnwagen und-mobile, Motorräder oder Cabrios. Durch ein Saisonkennzeichen erspart man sich einen Teil des Beitrags für die Kfz Versicherung und Steuern.

Welche Bedingungen sind an ein Saisonkennzeichen verknüpft?

Ein solches Kennzeichen für ein Fahrzeug gilt nur für einen bestimmten Zeitraum. Diesen darf der Antragsteller selber frei wählen. Einzige Bedingung ist jedoch, dass das Kennzeichen mindestens für zwei und höchstens für elf Monate gelten muss. Optisch werden die Monate am rechten Rand des Nummernschildes vermerkt. Die oberste Ziffer stellt dann den ersten und die unterste Ziffer den letzten Gültigkeitsmonat dar. Die Betriebszeit wird außerdem noch in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 des jeweiligen Fahrzeuges vermerkt.

Skipperhaftpflicht

Die Skipperhaftpflicht schützt den Skipper und die Chartercrew bei selbst verursachten Schäden, die durch die Haftpflichtversicherung des Schiffseigners nicht gedeckt sind. Auch Deckungslücken, die zwischen der Charteryacht-Haftpflicht und einem möglichen Schaden bestehen, werden durch die Skipperhaftpflicht reguliert.

Sterbegeldversicherung

Mit dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung kann man für die eigene Bestattung vorsorgen, so dass ein würdiges Begräbnis sichergestellt wird, ohne dass die Angehörige mit den Kosten belastet werden. Nachdem die gesetzlichen Krankenkasse das Sterbegeld seit dem 1. Januar 2004 aus ihrem Leistungskatalog gestrichen haben, muss die Beerdigung in voller Höhe von jedem selbst bezahlt werden. Reicht das Erbe nicht aus, werden nahe Angehörige in Anspruch genommen.

Subsidiaritätsprinzip

Ursprünglich Begriff aus der katholischen Soziallehre, wonach im Staat auf der obersten Ebene nur das geregelt werden soll, was von der unteren Ebene nicht gewährleistet werden kann. Danach steht es dem Staat nicht zu, sich um Probleme zu kümmern, die von den Bürgern in Eigenverantwortung selbst gelöst werden können. Für die Absicherung individueller Risiken hat der einzelne selbst Sorge zu tragen. Das Kollektiv kommt hilfsweise da zum Zuge, wo der einzelne oder eine Gemeinschaft überfordert ist.

Sturmschäden

Sind Hausrat, Gebäude oder Betrieb gegen Sturmschäden versichert, zahlen die Versicherer ab Windstärke 8. Sturm ist nach den Versicherungsbedingungen eine "wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8". Nach der Beaufort- Skala entspricht dies einer Windgeschwindigkeit von 17,2 bis 20,7 m pro Sekunde bzw. 62 bis 74 km pro Stunde (Zweige brechen von den Bäumen, das Gehen im Freien ist erheblich erschwert).

Stornoquote

Fortfall laufender Lebensversicherungsbeiträge aufgrund von Rückkauf, Umwandlung in beitragsfreie Versicherungen und sonstigem vorzeitigem Abgang, ausgedrückt in Prozent des mittleren laufenden Bestandsbeitrags.

Steuern

Die Lebensversicherung unterliegt wegen ihres Vorsorgecharakters einer besonderen steuerlichen Behandlung. Die Beiträge können im Rahmen der Höchstbeträge als Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden. Allerdings beträgt die Mindestlaufzeit für derart steuerbegünstigte kapitalbildende Lebensversicherungen zwölf Jahre. Die ausgezahlte Versicherungssumme und die Überschußanteile sind einkommensteuerfrei, wenn die Mindestlaufzeit eingehalten wird und der Todesfallschutz wenigstens 60 Prozent der gesamten Beitragssumme beträgt.

Sterbetafel

Nach dem Rechnungszins ist die Sterbetafel wichtigste Rechnungsgrundlage der Lebensversicherer. Sie beschreibt den durch Tod verursachten Schrumpfungsprozeß einer Personengruppe. Die Lebensversicherungsunternehmen rechnen mit den DAV-Sterbetafeln 1994 T und 1994 R. Der günstigeren Lebenserwartung von Frauen wird durch eine eigene Frauensterbetafel mit der Folge niedrigerer Beiträge Rechnung getragen.

Standardtarif

Angebot der Privaten Krankenversicherer an ältere Versicherte, die 65 Jahre oder älter sind und über eine Vorversicherungszeit von mindestens zehn Jahren verfügen. Der Beitrag dieses Tarifs ist auf den durchschnittlichen Höchstbeitrag der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) begrenzt. Die Leistungen entsprechen im wesentlichen denen der GKV.
 

Seiten