e

Energieausweis

Mit dem Energieausweis wird ein Gebäude energetisch bewertet. Gesetzliche Grundlage ist die Energiesparverordnung (EnEV), welche die EU-Richtlinie 2002/91/EG über die Energieeffizienz von Gebäuden umsetzt. Der Energieausweis muss bei der Errichtung, Erweiterung oder baulichen Veränderung von Gebäuden ausgestellt werden.

Elektronikversicherung

Die Elektronikversicherung schützt vor den finanziellen Folgen der Schäden an elektronischen Einrichtungen und richtet sich speziell an Unternehmen, denen durch Beschädigung oder Totalverlust der Elektronik erheblicher Schaden entstehen kann. Heimelektronik ist durch die Hausratversicherung geschützt, wobei hierfür im Einzelfall eine Elektronikversicherung nützlich sein kann, wenn beispielsweise zu Hause mit der Elektronik gearbeitet wird.

 

Erwerbsunfähigkeit

Nach dem Sozialversicherungsrecht ist eine Person erwerbsunfähig, wenn sie regelmäßig nicht mehr als zwei Stunden täglich einer Arbeit nachkommen kann. Mit der privaten Absicherung der Berufs- bzw. Dienstunfähigkeit über einen Lebensversicherungsvertrag ist automatisch auch die Erwerbsunfähigkeit versichert (siehe auch "Berufsunfähigkeit").

Erstrisikoversicherung

Versicherung auf erstes Risiko liegt vor, wenn der Versicherer vereinbarungsgemäß in Abweichung von der abdingbaren Vorschrift des § 56 des Versicherungsvertragsgesetzes VVG den Schaden bis zur Höhe der Versicherungssumme ohne Rücksicht darauf vergütet, ob die Versicherungssumme dem Versicherungswert entspricht.

Erlebensfall

Bezeichnung des Versicherungsfalls, bei dem die versicherte Person den regulären Vertragsablauf erlebt. Um die Versicherungsleistung zu erhalten, muß man den Versicherungsschein an das Unternehmen senden, die letzte Beitragszahlung nachweisen und angeben, wohin die Versicherungsleistung überwiesen werden soll.
 

Eintrittsalter

Alter des Versicherten bei Vertragsbeginn, wobei der Geburtstag entscheidend ist, der dem Vertragsbeginn am nächsten liegt. Das Eintrittsalter eines 27jährigen zum Beispiel, der drei Monate nach Vertragsabschluß 28 Jahre alt wird, lautet daher 28 Jahre.

Einmalbeitragsversicherung

Eine Lebensversicherung, deren Beiträge bei Vertragsabschluß in einer Summe bezahlt werden. So wird z.B. bei Eintritt in den Ruhestand häufig eine Rentenversicherung ( auf sofort beginnende Leibrente) abgeschlossen, indem alle Beiträge auf einmal bezahlt werden. Dazu kann man auch die Leistung aus einer Kapitalversicherung heranziehen, d.h., nach Vertragsablauf kann man die Kapitalversicherung in eine Rentenversicherung umwandeln.

Einlösungsbeitrag (Erstprämie)

Erster Beitrag, der zu Beginn des Vertragsverhältnisses fällig ist. Erst wenn das Versicherungsunternehmen diesen erhalten hat, besteht der beantragte Versicherungsschutz. Auch alle Folgebeiträge sind zu Beginn des jeweiligen Zahlungsabschnitts zu zahlen. Das kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich sein. (vgl. vorläufiger Versicherungsschutz und Widerrufsrecht).