Photovoltaikversicherung im Vergleich

Photovoltaik.jpg

Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen sind technisch immer ausgereifter und gewinnen immer mehr an Beliebtheit als alternative Stromerzeuger. Doch natürliche Gefahren wie Sturm, Hagel, Feuer und Diebstahl sind für die Solarstromanlage unkalkulierbare Risiken, die teure Investitionen schnell wertlos machen können. Sie können die solar betriebene Stromanlage zwar fachgerecht durch einen ausgebildeten Monteur installieren lassen und mindern somit das Risiko, jedoch ist niemand vor Schäden gefeit. Denn die Diebstahlrisiken für Photovoltaikanlagen steigen stetig und die Naturgewalten werden immer heftiger. Um Ihre Investition in eine Solarstromanlage zukünftig abzusichern, sollten Sie sich beizeiten um einen entsprechenden Versicherungsschutz kümmern. Mit der Photovoltaikversicherung (PV Versicherung) erhalten Sie eine Absicherung, die Ihre Investition langfristig sichert. Die Photovoltaikversicherung ist auch als Elektronikversicherung der netzgekoppelten Photovoltaikanlagen bei Versicherern bekannt.
 

Die Photovoltaikversicherung und ihre Bedingungen

Die Photovoltaikversicherung basiert in der Regel auf den allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Elektronikversicherung (ABE). Für Ihren Versicherungsschutz sind diese Bedingungen die Grundlage. 2008 wurden die allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Elektronikversicherung im Rahmen der Reform des Versicherungsvertragsrechts (VVG) neu erstellt und sind immer noch gültig. Da jedoch die ABE nur die Grundlage bilden, müssen die Versicherungsbedingungen für Solarstromanlagen genau spezifiziert werden. Deshalb werden die Versicherungsbedingungen der PV Versicherung durch die Punkte besondere Vereinbarungen, besondere Bedingungen und Klauseln, welche eine gemeinsame Gültigkeit haben, ergänzt. Vereinzelt gibt es auch Anbieter, denen die Sachversicherung als Grundlage dient und diese mit den Zusatzbedingungen der Photovoltaikversicherung modifiziert werden müssen.

Der tatsächliche Versicherungsschutz der Photovoltaikversicherung

Da die PV Versicherung auf dem Prinzip der Allgefahrenversicherung (Allgefahrenabdeckung) basiert, steht nur unter Versicherungsschutz, was nicht eingeschränkt oder auf Ihren Antrag anderorts ausgeschlossen wurde. Folge dessen erfolgt keine Entschädigung durch Schäden wie zum Beispiel nukleare Strahlung, Krieg oder Erdbeben. Dem entsprechend sind Beschädigungen und Zerstörungen aufgrund Brand, Naturereignisse, Diebstahl, höhere Gewalt, Wasserschäden und Bedienfehler der solar betriebenen Stromanlage mittels der PV Versicherung abgedeckt.
Normale erstreckt sich der Versicherungsschutz auf alle Bestandteile der Photovoltaikanlage, die zur reibungslosen Funktion der Anlage beitragen. Hierbei inbegriffen sind Konstruktionen der Modulträger, Hausverteilerkästen, Solarmodule, Wechselrichter und viele weitere Bestandteile. Beachten Sie jedoch dabei, dass vereinzelte Versicherer am Ende des Vertrages eine spezifische Auflistung der Bestandteile der Photovoltaikanlage definieren. Dies hat zur Folge, dass Teile, die in dieser Auflistung nicht erscheinen, nicht durch den Versicherungsschutz abgedeckt sind. Deshalb ist es immer wichtig, die Versicherungsvertrag genauestens zu überprüfen, bevor Sie diesen unterzeichnen.

Zusatzleistungen, Selbstbeteiligung und Entschädigung im Schadensfall der Photovoltaikversicherung

Zusatzleistungen der Photovoltaikversicherung können Sie nur beantragen, wenn Sie damit Kosten abdecken, die zum Wiedereinsatz der solar betriebenen Stromanlage anfallen, wie beispielsweise Dekontamination, Bergungsarbeiten, Räumung oder Entsorgungskosten. Die Höhe der Summe ist jedoch vom Versicherer abhängig und kann schwanken.
Die meisten Versicherer bieten die Photovoltaikversicherung mit Selbstbeteiligung an, vereinzelte jedoch auch ohne. Es besteht ebenso die Möglichkeit des Selbstbehalts in Form von Integralfranchise. Auch in diesem Punkt sollten Sie die vorliegenden Dokumente richtig prüfen, damit Sie davon profitieren können.
Aufgrund dessen, das die Photovoltaikversicherung eine Neuwertversicherung ist, werden die Entschädigungen in zwei Gruppen geteilt, Totalschaden und Teilschaden.

Antragstellung für die Photovoltaik Versicherung

Bei der Antragstellung für die Photovoltaikversicherung werden verschiedene Anforderungen an die Photovoltaikanlage gestellt. Sie müssen neben Fragen zu Hersteller, Ort und Art der Solarstromanlage auch technische Einzelheiten beantworten können. In diesem Punkt ist es ratsam, sich mit dem Hersteller oder Errichter der solar betriebenen Stromanlage in Verbindung zu setzen.

Vergleichsrechner Photovoltaikversicherung

sparten: 

Lexikon: