Wichtige Information zur aktuellen Situation

Hausrat.jpg

Wenn man im Moment die Medien verfolgt, kann einem Angst und Bange werden. Denn leider ist es so, dass mehr als 50% der Versicherten in ihrer Gebäude- und Hausratversicherung den Zusatz Elementar nicht mit eingeschlossen haben. Ist dies der Fall, würde die Versicherung für Schäden in Folge eines Hochwassers nicht bezahlen. Das bedeutet, dass die meisten Betroffenen in der momentanen Situation, nach den Aufräumarbeiten vor dem finanziellen Ruin stehen. Denn ein solcher Wassereinbruch ins Haus ist nicht vergleichbar mit dem Wasser im Keller nach einem starken Gewitter. Das Hochwasser steht tagelang auf dem Grundstück bzw. im Haus und verursacht dadurch zusätzlich noch Gebäudeschäden, weil das Wasser in die Substanz eindringt. Auch werden bei einer Überflutung Schlamm, Äste und sonstiges Geröll angeschwemmt, die zusätzliche Schäden anrichten können. Allein die Aufräumarbeiten können den Geldbeutel stark beanspruchen. So können wir nur jedem raten, den Zusatz Elementarversicherung, für ein paar Euro mehr, in seine Hausrat- und Gebäudeversicherung mit aufzunehmen.

Sparten: