Günstige Bauherrenhaftpflichtversicherung im Vergleich

Privathaftlichtversicherung.jpg

Günstige Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt!

Als Bauherr sind Sie verpflichtet, Ihre Baustelle ordnungsgemäß abzusichern. Sollte es dennoch zu Unfällen kommen, können Dritte womöglich Haftpflichtansprüche geltend machen. Damit Sie in so einem Fall finanziell geschützt sind, benötigen Sie zumeist eine spezielle Bauherrenhaftpflichtversicherung, die gesetzliche Haftpflichtansprüche aufgrund der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten absichert.

Private Haftpflicht reicht zumeist nicht!

Vermutlich besitzen Sie bereits eine private Haftpflichtversicherung. Hier kann es zudem sein, dass das Bauherrenrisiko mit Ihrer Police abgedeckt wird. Sie sollten jedoch genau auf die Bedingungen Ihrer Haftpflichtversicherung achten. Oft ist ein Bauvorhaben nur bis zu einem gewissen Betrag versichert. Liegt die Bausumme jenseits des abgesicherten Betrages, benötigen Sie zusätzlich eine Bauherrenhaftpflichtversicherung, um vor den möglichen Schadensersatzansprüchen Dritter ausreichend geschützt zu sein.

Der Bauherr haftet (fast) immer!

Als Bauherr können Sie zwar die Verkehrssicherungspflichten auf Ihren Bauleiter oder ein Bauunternehmen übertragen, dennoch haften Sie weiterhin. Sie haben als Bauherr die Pflicht, für den Schutz auf Ihrer Baustelle zu sorgen. So ist es laut der Baustellenverordnung beispielsweise vorgeschrieben, dass bei einem Bauvorhaben, bei dem mehrere Unternehmen beteiligt sind, ein Koordinator ernannt wird. Dieser ist für die Einhaltung und Überwachung von Arbeitsschutzvorschriften und Gefahrgutvorschriften zuständig. Können Sie selbst diese Aufgabe nicht übernehmen, sind sie verantwortlich für die Ernennung eines Koordinators. Dies entbindet Sie jedoch nicht zwangsläufig vor Haftungsansprüchen gegenüber Dritten. Grundsätzlich sind Sie für die Überwachung des Koordinators, Bauunternehmers oder des Bauleiters verantwortlich, sodass Sie bei einer Verletzung der Überwachungspflicht letztendlich zur Verantwortung gezogen werden können. Es ist demnach nicht möglich, die komplette Verantwortung abzugeben. Aus diesem Grund sollten Sie sich immer mit einer guten Bauherrenhaftpflicht vor den möglichen Ansprüchen Dritter schützen.

Eine gute Bauherrenhaftpflichtversicherung muss nicht teuer sein!

Sie können jederzeit den kostenlosen Versicherungsvergleich verwenden, um eine günstige Bauherrenhaftpflichtversicherung mit besten Leistungen zu finden. Hier ist es keinesfalls nötig, zu einer kostspieligen Police zu greifen. Im Regelfall können auch günstige Versicherer beste Leistungen bieten. Vergleichen Sie daher die angebotenen Bauherrenhaftpflichtversicherungen genau, damit Sie keinesfalls zu viel Geld bezahlen. Haben Sie sich für eine gute Bauherrenhaftpflicht entschieden, können Sie die Versicherung schnell und unkompliziert online abschließen. Dazu geben Sie lediglich die Daten zu Ihrer Baustelle und Ihre Kontaktdaten an und erhalten folglich binnen kürzester Zeit die Bestätigung des Versicherungsschutzes Ihres gewünschten Anbieters. Hier kann es sich zudem lohnen, neben der Bauherrenhaftpflicht auch direkt eine Bauleistungsversicherung und eine Feuerrohbauversicherung abzuschließen. Sollte es zu einem Schaden auf Ihrer Baustelle kommen, sind Sie mit der Bauleistungs- und Feuerrohbauversicherung rundum abgesichert.

Gut zu wissen: Eltern haften nicht immer für ihre Kinder!

Sie kennen bestimmt die Beschilderung "Betreten der Baustelle verboten. Eltern haften für Ihre Kinder." Tatsächlich ist es ein weitläufiger Irrtum, dass Sie als Bauherr automatisch keine Verantwortung tragen, wenn Sie so ein Schild anbringen und Kinder Ihre Baustelle betreten. Vielmehr liegt zumeist die Beweislast, dass Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht nachgekommen sind, bei Ihnen. Schließlich können Kinder trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Eltern unter Umständen auf Ihre Baustelle gelangen. Schützen Sie sich daher in jedem Fall mit einer Bauherrenhaftpflicht, damit Sie kein "böses Erwachen" befürchten müssen!

Sparten: