Bauherrenhaftpflicht

Bauherrenhaftlicht.jpg

Die Bauherrenhaftpflicht schützt während der Bauzeit den Eigentümer des Grundstücks beziehungsweise den Bauherren des entstehenden Bauwerks gegen die finanziellen Folgen von Schäden aus Verletzung bestimmter Obliegenheiten und Pflichten. Dabei umfasst die Bauherrenhaftpflicht:

- die Verkehrssicherungspflicht für die Baustelle, die Zufahrt und das Materiallager durch Beschilderung, Beleuchtung, Absperrung und Kennzeichnung. Diese Pflicht wird üblicherweise auf den Bauleiter delegiert, haftbar ist jedoch der Bauherr.
- die Auswahlpflicht für geeignete auf dem Bau Beschäftigte. Dazu gehört bei Bauvorhaben, an denen mehrere Unternehmen beteiligt sind, ein Koordinator (in der Regel ein Architekt), der zum Beispiel den Arbeitsschutz überwacht.
- die Sicherungspflicht gegen Unfallgefahren auf der Baustelle

In der Regel werden in der Bauherrenhaftpflicht unvorhergesehene Schäden mit eingeschlossen. Dies können Schäden durch Diebstahl sein (zum Beispiel von Sicherungseinrichtungen, wodurch ein Haftpflichtschaden entsteht), auch
Brand, Blitzschlag oder Explosion. Gegen Schäden durch Glasbruchrisiko schützt ebenfalls die Bauherrenhaftpflicht.
Häufige Schadensursachen sind Naturereignisse, Ausführungs-, Konstruktions-und Materialfehler, nicht vorhersehbare Eigenschaften des Baugrunds sowie fahrlässige oder böswillige Handlung Dritter. Die häufigsten Schäden, gegen welche die Bauherrenhaftpflicht versichert, sind:

- Personenschäden unbeteiligter Personen (Passanten, Besucher, Unbefugte auf der Baustelle wie zum Beispiel spielende Kinder)
- Sachschäden an Sachen unbeteiligter Personen, zum Beispiel Beschädigungen vorüberfahrender Fahrzeuge durch lose herumliegendes Baumaterial oder Sachschäden an Nachbarhäusern und Grundstücken durch loses Material der Baustelle, das infolge von Sturm woanders Schäden anrichtet
- Umweltschäden durch die Baumaßnahmen

Die Bauherrenhaftpflicht schützt während der gesamten Zeit des Bauvorhabens und wird auch nur für diese Zeit abgeschlossen. Danach tritt die private Haftpflicht in Kraft, deren Umfang ein Bauvorhaben nicht abdeckt.

Vergleichsrechner Bauherrenhaftpflicht

Sparten: 

Lexikon: