Saisonkennzeichen fuer alle Fahrzeuge

KFZ.jpg

large_Fotolia_60551348_XS.jpgSaisonkennzeichen sind für alle Menschen geeignet, die ein Fahrzeug nur in einem bestimmten Zeitraum im Jahr nutzen wollen. Besonders beliebt ist diese Art von Kennzeichen daher für Wohnwagen und-mobile, Motorräder oder Cabrios. Durch ein Saisonkennzeichen erspart man sich einen Teil des Beitrags für die Kfz Versicherung und Steuern.

Welche Bedingungen sind an ein Saisonkennzeichen verknüpft?

Ein solches Kennzeichen für ein Fahrzeug gilt nur für einen bestimmten Zeitraum. Diesen darf der Antragsteller selber frei wählen. Einzige Bedingung ist jedoch, dass das Kennzeichen mindestens für zwei und höchstens für elf Monate gelten muss. Optisch werden die Monate am rechten Rand des Nummernschildes vermerkt. Die oberste Ziffer stellt dann den ersten und die unterste Ziffer den letzten Gültigkeitsmonat dar. Die Betriebszeit wird außerdem noch in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 des jeweiligen Fahrzeuges vermerkt.

An welche rechtlichen Bedingungen muss sich gehalten werden?

Ist ein Fahrzeug mit einem zeitlich beschränkten Kennzeichen versehen, darf es nur im Zeitraum des Geltungsbereiches im öffentlichen Straßenverkehr abgestellt werden. Am besten wird das Fahrzeug auf einem privaten Grundstück, beispielsweise in einer Garage, außerhalb des Betriebszeitraumes untergebracht. Wer dieser Regel zuwider handelt, kann mit einem teuren Abschleppunternehmen rechnen und wird mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg bestraft. Natürlich gilt außerhalb des Geltungszeitraumes des Kennzeichens auch ein Fahrverbot im öffentlichen Straßenverkehr. Wird dies nicht beachtet, liegt ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor. Dieses Vergehen wird mit Punkten in Flensburg, Ordnungsgeld und in Härtefallen sogar mit Freiheitsentzug geahndet. Als einzige Ausnahme gilt die direkte Fahrt zum nächst gelegenen TÜV und zurück.

Wie sieht es mit der Versicherung aus?

Die Beantragung eines Saisonkennzeichens kann für den Beitrag der Kfz Versicherung sehr rentabel sein. Während der Ruhemonate entfällt der Beitrag. Falls ein Fahrzeug mehr als sechs Monate jährlich unfallfrei zugelassen ist, kann der Halter mit deutlichen günstigeren Rabatten und einer besseren Einstufung rechnen. Allerdings läuft der Schutz der Versicherung während der Ruhemonate beitragsfrei weiter für spezielle Fälle, wie Brand, Glasbruch und Diebstahl, wenn das Fahrzeug mit einem derartigen Grundschutz, beispielsweise Teilkasko, ausgestattet ist.

Welche Kosten werden gespart?

Wer sich für ein Saisonkennzeichen entscheidet, muss nur während der Geltungsdauer die Beiträge für die Kfz Versicherung und die Steuern bezahlen. Hier kann, je nachdem wie lange das Fahrzeug im Jahr betrieben wird, eine Menge Geld eingespart werden. Jedoch müssen viele Halter für die Ruhemonate oftmals extra einen Stellplatz oder eine Garage anmieten. Dies kann, gerade in größeren Städten, teuer werden. Eine Abwägung der verschiedenen Versicherung lohnt sich!

Sparten: 

Lexikon: